1. Actraiser/Dragon Quest III Anzeige - Lightning strikes twice

    oldgamemags:

    Lightning strikes twice for Enix - Actraiser and Dragon Warriors III!

    Follow oldgamemags on Tumblr for more awesome scans from yesteryear!

    (via fuckyeahdragonquest)

  2. Final Fantasy Type-0 HD - TGS 2014 Trailer (PS4)

    (Quelle: youtube.com)

  3. Final Fantasy VI Fresko Teil 2 - Szene 6

    orioto:

    Part 06 of the second #FFVI fresco!

  4. Tales of Graces - Riot Peak / Warrior’s Roost

    (Quelle: places-in-games)

  5. Breath of Fire II + III Zeichnungen

    robscorner:

    In a Breath of Fire mood during lunch today~

    (via fuckyeahbreathoffire)

  6. 
Deus Ex: Human Revolution - Animated cover 

    Deus Ex: Human Revolution - Animated cover 

    (via fyeahsquareenix)

  7. Bio: Akira Toriyama

    Akira Toriyama, geboren am 5. April 1955, ist der Charakter- und Monsterdesigner der Dragon Quest Reihe, und sollte geneigten Mangalesern durchaus ein Begriff sein. Seinen Durchbruch als Mangakünstler hatte Toriyama in Japan schon Anfang der 80er Jahre. Nach dem großartigen Debut Wonder Island erreichte seine comichafte Darstellung des Robotermädchens Arale in Dr. Slump, einer Serie, die in Shonen Jump von 1980 bis 1984 publiziert wurde, Kultstatus.

    Der große Durchbruch allerdings gelang ihm mit der Mangareihe Dragon Ball, die gekonnt Elemente chinesischer Sagen mit Toriyamas schlüpfrigen Humor verbindet. Was Anfangs noch als Märchen begann, wurde über die Jahre hinweg zu einer Martial Arts Science Fiction Geschichte ausgebaut, die insgesamt 11 Jahre lang lief, und 519 Kapitel à 15-20 Seiten umspann. Toriyamas Dragon Ball Serie hat in gewisser Weise auch die deutschsprachige Mangakultur stark beeinflusst, und durchaus sein Scherflein zum bis heute anhaltenden Manga-Boom beigetragen. In der Mitte der 90er Jahre nahm sich Carlsen Comics die Übersetzung der in Japan zum Kult gewordenen Geschichten an, und veröffentlichte dabei als erster Verlang japanische Comics in der Original Leserichtung, mit der man genau den Nerv der damaligen Generation traf.

    Die erfolgreiche Mangareihe und die später hochgehypte Anime-Fassung Dragon Ball Z - der erste Anime, der im Vorabendprogramm lief - machte japanische Comickultur salonfähig. Da das Dragon Ball Phänomen Toriyamas Privatleben sehr strapazierte, entschloss er sich 1995, die Serie zu beenden. Seither wurde Dragon Ball nur noch als Anime fortgesetzt, in der Toriyama zwar eine Art Qualitätssicherung führte, die allerdings sonst ohne sein Zutun von seinem Manga/Anime Studio Bird Studio (ein Wortspiel mit dem japanischen Toriyama = Vogelberg) entwickelt wurde. Toriyama selbst zeichnete bis dahin nur Kurzgeschichten, wie Cowa!, Kajika und Sandland, die allesamt ebenfalls von Carlsen Comics entweder in Buchform oder in dem heute eingestellten Magazin Banzai erschienen sind.

    Mit der Dragon Quest Serie gelang Toriyama der Einstieg in die Videospielszene. Neben den äußerst gelungenen Charakterdesigns muss ihm vor allem die Arbeit an den unzähligen Dragon Quest Monstern hoch angerechnet werden. Neben der Dragon Quest Reihe zeichnet sich Toriyama auch für das Charakterdesign an den Square-Spielen Tobal und Chrono Trigger verantwortlich, wo er unter anderem wieder mit Yuji Horii, aber auch mit Nobuo Uematsu und Final Fantasy Schöpfer Hironobu Sakaguchi zusammengearbeitet hat.

    Zuletzt hat er außerhalb der Dragon Quest Reihe auch am Rollenspiel Blue Dragon mitgewirkt, ebenfalls von Final Fantasy Schöpfer Hironobu Sakaguchi geleitet. Ob Toriyama Art einem zusagt, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Tatsache ist allerdings, dass wohl kein anderer Künstler für die bunten Entdeckungsabenteuer der Dragon Quest Reihe geeigneter wäre.

    (Quelle: github.com)